STILLE NACHT, HEILIGE NACHT – EIN ZAUBER SEIT 200 JAHREN

Ein weltberühmtes Weihnachtslied berüht alljährlich wieder unzählige Herzen auf dieser Welt – IMMER UND IMMER WIEDER!

WIE?

SANFTE TÖNE …

WOMIT?

TRÖSTENDE WORTE …

WARUM?

TROST, HOFFNUNG und FRIEDEN …

 

ZEITRAUM 1792 – 1815

* Napoleonische Kriege mit über 20 Jahren Gewalt, Entbehrungen

ZEITRAUM 1814 – 1815

* Niederlage Napoleons im Jahr 1814

* Neuordnung Europas durch Wiener Kongress

JAHR 1816

* Verfassung eines Gedichtes durch Hilfspriester Joseph Mohr mit sechs Strophen und dem Namen „Stille Nacht! Heilige Nacht!“

TAG 24.12.1818

* Übersiedlung Joseph Mohr nach Oberndorf

* Freundschaft mit Lehrer Franz Xaver Gruber und Bitte zur Vertonung des Gedichtes